Download Die Verwendung Unwirksamer Allgemeiner Geschaftsbedingungen Als Unlautere Geschaftspraktik Im Europaischen Und Deutschen Recht Schriften Zum Verbraucherschutz Und Wettbewerbsrecht online

Die Verwendung unwirksamer Allgemeiner Geschäftsbedingungen als unlautere Geschäftspraktik im europäischen und deutschen Recht (Schriften zum Verbraucherschutz- und Wettbewerbsrecht)

Format: Hardcover

Language: English

Pages: 182

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht (October 15, 2011)

ISBN: 3899718941

Format: PDF / Kindle / ePub

Size: 6.7 MB

Downloadable formats: PDF


English summary: General Terms and Conditions are vitally important in this age of mass production and mass consumption. There is a significant risk of litigation where General Terms and Conditions are found to be invalid. The present work concludes that not only the listed institutions in 3 UKlaG are able to claim against the provider of invalid conditions, but also his competitors due to 8 et seq. German UWG. The rationale for this conclusion derives from the requirements of Directive 2005/29/EG relating to unfair commercial practices. Besides providing an analysis of the requirements of the Directive the author addresses the problems of implementation of the Directive in German law. Following this analysis it becomes apparent that a renunciation of the common German guidelines for the law of unfair commercial practices is necessary. german description: Allgemeine Geschaftsbedingungen sind im Massengeschaft fur den Unternehmer unverzichtbar. Ihren Vorteilen steht allerdings ein betrachtliches Prozessrisiko gegenuber. Die vorliegende Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass nicht nur die in 3 UKlaG aufgelisteten Stellen den Verwender unwirksamer Klauseln auf Unterlassung in Anspruch nehmen konnen. Auch Mitbewerber konnen gemass 8 f. UWG gegen die Verwendung unwirksamer AGB durch ihren Konkurrenten vorgehen. Einschlagig ist vor allem der Irrefuhrungstatbestand des 5 UWG und nicht - wie uberwiegend in Literatur und Rechtsprechung vertreten - 4 Nr. 11 UWG. Dies folgt aus den Vorgaben der Richtlinie 2005/29/EG uber unlautere Geschaftspraktiken. Die Untersuchung widmet sich neben der Richtlinie auch deren Umsetzung ins deutsche Recht. Dabei wird deutlich, dass eine Abkehr von den tradierten Vorgaben des deutschen Lauterkeitsrechts notwendig ist.

See also: